Weitere Teilnehmer des Pressetalks

Ihre Moderatorin
Chérine De Bruijn
(MBA) ist Gründerin von CORPORATE KITCHEN® und blickt auf mehr als 13 Jahre Erfahrung im Bereich der Kommunikations- und Medienarbeit zurück. In vorherigen Stationen hat sie als Geschäftsführerin die Entwicklung eines großen Branchenverbands und die Vernetzung der Digitalen Wirtschaft in der Region vorangetrieben. Als Pressesprecherin und Head of Corporate Communications verantwortete sie die Unternehmenskommunikation verschiedener Unternehmen.

Prof. Dr. Andreas Pinkwart (FDP) wurde 1960 in Seelscheid geboren. Seit dem 30. Juni 2017 ist er Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann studierte er bis 1987 Volks- und Betriebswirtschaftslehre in Münster und Bonn, wo er 1991 promovierte. Im Anschluss leitete er das Büro des Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Hermann Otto Solms, bevor er seine wissenschaftliche Laufbahn mit Professuren in Düsseldorf und Siegen fortsetzte. 2002 wurde er Mitglied des Deutschen Bundestags und Landesvorsitzender der FDP in Nordrhein-Westfalen. Von 2005 bis 2010 war er als Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie Stellvertretender Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen tätig. 2011 erfolgte der Wechsel zurück in die Wissenschaft. Bis Juni 2017 war Prof. Pinkwart Rektor der HHL Leipzig Graduate School of Management und Lehrstuhlinhaber für Innovationsmanagement und Entrepreneurship.

Bildrechte: MWIDE NRW/F. Wiedemeier

Regina Rosenstock ist Bereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg und berät zu allen Facetten der Existenzgründung. Die ausgebildete Bankkauffrau studierte Betriebswirtschaft und Management und war zunächst selbst Unternehmensgründerin. Diese Erfahrungen gibt sie heute in der Beratung an Existenzgründer weiter. Die IHK-Berater vernetzen die Gründer untereinander oder mit weiteren Fachleuten, informieren über Finanzierungen, weisen den Weg durch den Förder- und Infodschungel.

Heiko Oberlies ist Referent für ITK und Gesundheitswirtschaft bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Neben der Betreuung des ITK-Ausschusses und des IT-Forums ist er Projektkoordinator des Cyber Security Cluster Bonn e.V. Außerdem ist er Ambassador der Digital Hub Region Bonn AG. Neben einer breiten Vielfalt an Veranstaltungen mit digitalen Fokus ist der Hub eine Entwicklungs- und Begegnungsstätte für digitale Startups, Unternehmen, Wissenschaft und Forschung.

Als Chief Digital Officer vernetzt Friedrich Fuß die Akteure und Aktivitäten in den Bereichen Digitale Verwaltung und Digitale Stadt. Digitale Verwaltung heißt, Verwaltungs-dienstleistungen und -produkte allen Bürgern und Bürgerinnen digital zur Verfügung zu stellen. Digitale Stadt macht zusammen mit einer Vielzahl von Partnern die Bundesstadt Bonn immer digitaler. Zusammen ergibt das Smart City. Fuß war Bereichsvorstand Technik und CTO Deutsche Telekom sowie Geschäftsführer Technischer Service Deutsche Telekom GmbH.

Jens Hirschfeld ist Sprecher der Stiftung kinderherzen, die 2014 von der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V. gegründet wurde. Getreu ihrem Motto „Für Kinder. Für Bonn. Von Herzen“ fördert die Stiftung Maßnahmen für herzkranke Kinder in Bonn und der Region. Darüber hinaus ist der gemeinnützige Verein aus Bonn bundesweit und international aktiv. Als regionale Wohltätigkeitsorganisation ist kinderherzen Partner von auskunft.de., die Nutzer der App können ihre Bezahlung für herzkranke Kinder zu spenden.

Michael Christmann ist Inhaber des Traditionsunternehmens Stuck Belz, das sich vor allem mit seinen Arbeiten mit echtem Stuck und einer eigenen Stuckwerkstatt einen Namen gemacht hat. Ein Schwerpunkt der Stuckateure liegt in der Restaurierung historischer Gebäude. In der Vergangenheit wurde Stuck-Belz mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als innovativster Stuckateur Deutschlands. Michael Christmann setzt auf auskunft.de und schätzt dort vor allem die avisierten Möglichkeiten, die das Portal den eingetragenen KMU’s bietet.